5 ungiftige Reinigungsmittel die in deinem Haushalt nicht fehlen dürfen

Jeder Haushalt kennt sie, jeder Haushalt hat sie und jeder Haushalt nutzt sie: Herkömmliche Reinigungsmittel. Die meisten Reinigungsmittel im Handel sind voller aggressiver Zusätze und giftigen Inhaltsstoffen. Um ein bestmögliches Putzergebnis zu bekommen, greift man gerne einmal zur Chemiekeule im Kampf gegen Bakterien und Keime. Besonders kritisch ist die Kombination von verschiedenen Putzmitteln; dabei können gefährliche, gesundheitsschädigende Dämpfe entstehen – vor allem Chlor ist in Kombination mit anderen salz-/ säurehaltigen Mitteln äußerst toxisch. Weiter belasten Wasch- und Putzmittel das Abwasser erheblich.

Es gibt jedoch auch Alternativen zu den herkömmlichen Putzmitteln. Wir stellen Euch hier einmal 5 Alternativen vor die in Zukunft in eurem Haushalt nicht fehlen dürfen:

Backpulver (Backing Soda)

Backpulver hat mehrere Anwendungsmöglichkeiten im Haushalt. Nützlich ist Backpulver bei Eingebranntem in Töpfen und Pfannen. Einfach ein Päckchen in den zu reinigenden Topf geben und einwirken lassen – anschliessend mit einem Schwamm drüber gehen und der Topf strahlt wieder im vollen Glanz. Weiter dient Backpulver auch dazu, Gerüche zu neutralisieren – beispielsweise können Abflüsse in Dusche, Badewanne oder Spülbecken dadurch gereinigt und Gerüche neutralisiert werden.

Zitrone

Zitrone ist der absolute Fleckenteufel. Vor allem fetthaltige Rückstände lassen sich mit dem Saft der Zitrone ohne weiteres entfernen. Flecken auf Textilien, beispielsweise ein ausgelaufener Kuli, sollten schnellstmöglich mit Zitronensaft beträufelt werden und können dann mit Zahnpasta ausgebürstet werden.

Bier

Bier ist nicht nur ein Trinkgenuss sondern dient auch im Haushalt für wahre Putzfreuden. Aufgetragen auf einen Lappen lassen sich beispielsweise Holztüren- und Rahmen abreiben – das Ergebnis sind Türen, die in neuem Glanz erstrahlen. Natürlich lassen sich auch andere Holzmöbelstücke damit wieder aufhübschen.

Banane

Wer eine  Ledercouch zuhause hat und nicht auf teure Spezialprodukte zurück greifen will, nimmt eine herkömmliche Bananenschale. Einfach die Couch mit der Schale abreiben und schon wird diese wieder glatt und glänzend. Natürlich kann das ganze auch bei Lederschuhen angewandt werden – völlig biologisch und umweltfreundlich.

Gurke

Wenn die Essiggurken im Glas erst einmal aufgebraucht sind bleibt meist nur noch die Essigbrühe über. Solltet Ihr in eurem Haushalt des öfteren mit Kalkablagerungen zu kämpfen haben, dann solltet Ihr die Brühe nicht wegschütten. Beispielsweise die Brühe einfach über Nacht in euren Wasserkocher schütten und die Kalkablagerungen sind Geschichte.

Tags:
Thomas Killer
killer.thomas@icloud.com

"Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können Sie das Gesicht der Welt verändern."